American Rheinmetall Vehicles

Next-gen Fahrzeuge für die U.S.-Streitkräfte und Polizei

American Rheinmetall Vehicles, LLC (ARV) mit Sitz in Sterling Heights, Michigan/U.S.A., ist Teil der Rheinmetall Division Vehicle Systems. Das Unternehmen ist auf die Entwicklung von Gefechtsfahrzeug-Plattformen spezialisiert und beliefert das U.S.-Verteidigungsministerium sowie Polizeibehörden auf Bundes- und Bundesstaatenebene mit Produkten der nächsten Generation. Zudem vermarktet American Rheinmetall Vehicles die Fahrzeugsysteme seiner weltweiten Schwestergesellschaften in den U.S.A.

Das Angebot der American Rheinmetall Vehicles umfasst sowohl Radfahrzeuge als auch Kettengefechtsfahrzeuge mit passenden Untersystemen. Das Unternehmen arbeitet mit den Programmbüros der Kunden zusammen, um sicherzustellen, dass alle Produkte die Spezifikationen und Leistungsanforderungen der jeweiligen Programme erfüllen. Außerdem arbeitet das Unternehmen gerade daran, die U.S.-Armee unter anderem bei zwei Modernisierungsprogrammen mit besonders hoher Priorität zu unterstützen: dem Optionally Manned Fighting Vehicle (OMFV) Programm, für das der Lynx OMFV angeboten wird, Optionally Manned Fighting Vehicle (OMFV) Programm, für das der Lynx OMFV angeboten wird, und dem Common Tactical Truck (CTT) Programm, hier mit dem HX3-CTT.

Rheinmetall – Key Player in der militärischen Fahrzeug-Welt

Durch Klick auf diesen Teaser gelangen Sie auf die externe YouTube-Webseite. Für die dort stattfindende Verarbeitung Ihrer Daten ist der Anbieter YouTube/Google (USA) verantwortlich.

Systeme & Produkte

Lynx OMFV Schützenpanzer

Zur Unterstützung der Modernisierungsmaßnahmen der U.S.-Armee für das "Optionally-Manned Fighting Vehicle"-Programm (OMFV) entwickelt American Rheinmetall Vehicles einen neuen Schützenpanzer auf Basis des Rheinmetall Lynx KF41. Um das schnelle Wachstum im Rahmner der Ausschreibung aufzufangen, hat ARV sein Werk in Michigan erweitert und stockt das Team weiter auf. Diese frühzeitigen Investitionen werden dem starken kontinuierlichen Wachstum gerecht und zeigen das Ausmaß, in dem sich ARV für das OMFV-Programm und die U.S.-Armee engagiert.

Evolution des Lynx

Weniger als fünf Jahre waren es von der Idee für den neuen Schützenpanzer Lynx über die Ausarbeitung einer Strategie, die Konzeption und die Entwicklung bis hin zum ersten Vertriebserfolg. Mit Ungarn beschafft der erste NATO- und EU-Mitgliedsstaat den Lynx. Rheinmetall gelingt hiermit ein bedeutender Durchbruch mit dem neuen innovativen Kampffahrzeug für die globalen Märkte.

Durch Klick auf diesen Teaser gelangen Sie auf die externe YouTube-Webseite. Für die dort stattfindende Verarbeitung Ihrer Daten ist der Anbieter YouTube/Google (USA) verantwortlich.

Unterstützung der obersten Modernisierungsprioritäten der U.S.-Streitkräfte

Die Auswahl eines next-generation Gefechtsfahrzeugs ist eine der Top-Prioritäten der U.S.-Armee. Von größter Bedeutung dabei: Überlegenheit und Vorsprung gegenüber aufkommenden Bedrohungen müssen gewahrt werden. Das OMFV-Programm der U.S.-Armee fordert daher einen Schützenpanzer, der sich durch überragende Nahkampffähigkeiten auszeichnet und sich sowohl bemannt als auch unbemannt einsetzen lässt. Der Lynx OMFV von Rheinmetall ist feuerstark, hochgeschützt und hochmobil und erfüllt höchste Ansprüche bei der Stromerzeugung, so dass die U.S.-Armee gegen jeden Gegner bestehen und siegen kann.

Überlegenheit heute. Überlegenheit morgen.

Der Lynx OMFV bietet der U.S.-Armee dank zukunftsorientierten, hochinnovativen Konzepten eine Schützenpanzerplattform der nächsten Generation, die speziell für die Herausforderungen künftiger Technologien und Gefechtsfelder entwickelt wurde. Der Lynx OMFV ist eine wegweisende Plattform mit einem für künftige Herausforderungen konzipierten modularen Aufbau, der sich durch hohe Vielseitigkeit auszeichnet. Sie gewährleistet somit nicht nur die militärische Überlegenheit von heute, sondern auch die von morgen, wo neue Technologien und Gefechtsdoktrinen immer mehr an Bedeutung gewinnen. Die modulare offene Systemarchitektur (Modular Open Systems Architecture, MOSA) des Lynx OMFV sowie der beträchtliche Zuwachs bei Kraft, Gewicht und Platz sorgen dafür, dass der Lynx ausgesprochen gut für den künftigen Modernisierungsbedarf gerüstet ist. Die Überlegenheit der U.S.-Arme kann damit auf Jahrzehnte hinaus gesichert werden.

Made in U.S.A.

Das Lynx-Angebot von American Rheinmetall Vehicles hat viele Vorteile. Es profitiert sowohl von der weltweit gefragten deutschen Ingenieurskunst von Rheinmetall im Bereich Gefechtsfahrzeuge sowie von den umfangreichen Anpassungen und Verbesserungen durch Team Lynx in den U.S.A. Team Lynx wird von American Rheinmetall Vehicles in Sterling Heights, Michigan/U.S.A geführt und setzt sich aus einer breiten Palette führender Partner aus der U.S.-Wehrtechnikindustrie zusammen. Die enge Zusammenarbeit zwischen der U.S.-Armee und Team Lynx ist an der U.S.-Variante Lynx OMFV klar erkennbar. Denn Team Lynx möchte nicht nur einen bahnbrechenden „American-made“-Schützenpanzer liefern, vielmehr soll der Wehrtechnikstandort U.S.A. um eine neue, moderne Produktionskapazität ergänzt und eine kundenorientierte, durch engen Austausch geprägte Partnerschaft mit der U.S.-Armee kontinuierlich ausgebaut werden.

Überzeugend. Weltweit.

Rheinmetall's Lynx ist der derzeit modernste Schützenpanzer auf dem globalen Verteidigungsmarkt. Sein modernes Design sowie der zukunftsweisende modulare Aufbau wecken bereits jetzt bei Ländern großes Interesse, die ihre Schützenpanzerflotten modernisieren möchten.

Australien:

Im September 2019 wurde der Lynx KF41 von den australischen Streitkräften für eine Erprobungsphase ausgewählt. Die Prüfung im Rahmen des Programms Land 400 soll verschiedene Varianten des Lynx umfassen, darunter den Lynx Schützenpanzer (Infantry Fighting Vehicle, IFV) mit Lance-Turm sowie den Lynx Pionierpanzer (Manoeuvre Support Vehicle, MSV). Der modulare Aufbau des Lynx KF41 gestattet noch weitere Konfigurationen, die für die australische Armee interessant sein könnten, wie etwa Ausführungen für medizinische Evakuierungen (MEDEVAC), als Mannschaftstransporter (Armored Personnel Carrier, APC) oder als Führungsfahrzeug (Mission Command).

Rheinmetall und seine australischen Partner liefern derzeit Prototypen für die Erprobung aus und sind sehr optimistisch, dass die vielen Vorteile der Lynx-Plattform die Wettbewerber ausstechen und die australischen Streitkräfte davon überzeugen werden, sich für den Lynx zu entscheiden.

Ungarn:

Mit dem Abschluss eines Joint Ventures mit Rheinmetall über die Lynx-Fertigung und eines Rahmenvertrags über die Lieferung von zunächst 218 Lynx-Schützenpanzern mit speziell für die ungarische Armee angepasster Konfiguration wurde im September 2020 die ungarische Armee zum Launch Customer für den Lynx KF41.

Wie schon bei der Zusammenarbeit mit den U.S.A. und Australien werden in Ungarn Kapazitäten für die Fahrzeugfertigung vor Ort aufgebaut und Technologie in das Land transferiert.

Team Lynx

Eines ist American Rheinmetall Vehicles absolut klar: Für die Entwicklung und Bereitstellung eines Gefechtsfahrzeugs, das die Bezeichnung „der nächsten Generation“ wirklich verdient hat, muss man das Beste auffahren, was die wehrtechnische Industrie zu bieten hat. Daher haben wir mit Textron Systems, Raytheon Technologies, L3Harris Technologies, Allison Transmission und Anduril Industries ein Team zusammengestellt, das genau das bieten kann. Die Mitglieder von Team Lynx sind Weltmarktführer im Bereich Wehrtechnik und bringen umfassende Fähigkeiten in der Entwicklung und Fertigung von Gefechtsfahrzeugen, Missions- und Schutzsystemen, Herstellung und Robotik sowie Gefechtsfahrzeugkommunikation ein. Dank der sich ergänzenden Kompetenzfelder verfügt Team Lynx über eine Expertise, wie es sie kein zweites Mal gibt. Die einzelnen Mitglieder von Team Lynx kennen die Kunden und beliefern die U.S.-Armee schon seit Jahrzehnten mit modernen selbstentwickelten Systemen. Dadurch konnten über die Jahre tausende Jobs in den U.S.A. geschaffen oder erhalten werden.

Möchten Sie im Team Lynx dabei sein?

Wenn Ihr Unternehmen als Partner oder Lieferant Teil des Lynx-Teams sein möchte, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf, um Kooperationsmöglichkeiten mit Ihnen besprechen zu können. Wir erweitern unser Team ständig und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Ihnen.

American Rheinmetall Vehicles, Textron Systems, Raytheon Technologies, L3Harris Technologies, Allison Transmission und Anduril Industries entwickeln digital den Schützenpanzer der nächsten Generation für die U.S. Army.

Broschüre "The foundation for the Lynx OMFV concept"

Weitere Informationen zum Lynx – Move. Sense. Strike.

Der Lynx KF41 ist die Basis für diverse kundenspezifische Gefechtsfahrzeuge:

Durch Klick auf diesen Teaser gelangen Sie auf die externe YouTube-Webseite. Für die dort stattfindende Verarbeitung Ihrer Daten ist der Anbieter YouTube/Google (USA) verantwortlich.

Taktische LKW der HX-Serie

Rheinmetall ist mit der LKW-Familie HX weltweit führend in der Entwicklung und Herstellung taktischer Militärlaster. Die Fahrzeuge werden bereits weltweit von einem festen Stamm von 20 Nutzernationen verwendet, darunter Deutschland, Australien, Großbritannien, Österreich, Neuseeland, Norwegen, Schweden und Dänemark. Der kürzlich von Rheinmetall vorgestellte HX3 ist ein LKW der nächsten Generation und zeichnet sich durch mehr Leistung und Mobilität, Fahrerassistenzsysteme (FAS), eine offene Systemarchitektur mit der Möglichkeit der Einbindung von Hybridtechnologie, Kolonnenfahrt nach Leader-Follower-Prinzip und autonome Funktionen aus. Die militarisierte HX3-Serie besteht in erheblichem Umfang aus kommerzieller Technik aus dem Joint Venture von Rheinmetall mit MAN Truck & Bus. Davon profitieren nicht nur Logistik und Instandhaltung. Auch für Aufrüstungen bietet dies Vorteile.

Taktische LKW-Serie HX3

Durch Klick auf diesen Teaser gelangen Sie auf die externe YouTube-Webseite. Für die dort stattfindende Verarbeitung Ihrer Daten ist der Anbieter YouTube/Google (USA) verantwortlich.

HX3 Common Tactical Truck (HX3-CTT)

Ende Juni forderte die U.S.-Armee zur Abgabe eines Prototypenvorschlags für die erste Phase des Common Tactical Truck Programms (CTT) auf, mit voraussichtlicher Auftragsvergabe im Dezember 2022. American Rheinmetall Vehicles und GM Defense beteiligen sich an dieser Ausschreibung und bieten der U.S.-Armee in diesem Rahmen den HX3-CTT an. Das Programm hat zum Ziel, ältere Plattformen der aktuellen schweren und mittleren taktischen Radfahrzeugflotte, wie etwa das Palletized Load System (PLS), den Heavy Expanded Mobility Tactical Truck (HEMTT) oder den M915 Line Haul Tractor, zu ersetzen. Ein militärisch einsetzbarer LKW, mit einem Höchstmaß an frei verfügbaren Teilen, der höchste Kommunalität in verschiedenen Missionsrollen bietet – das sind die Top-Prioritäten der U.S.-Armee in diesem Programm.

Zukunftsfähige Technologie

Der HX3-CTT verfügt über Fahrerassistenzsysteme (FAS), die im zivilen Bereich bereits allgegenwärtig sind, nun aber auch zum Schutz der Bediener im militärischen Bereich zum Einsatz kommen. So werden Spurverlassenswarnung, adaptive Geschwindigkeitsregelungen und viele weitere Systeme auf künftigen Gefechtsfeldern nicht mehr wegzudenken sein und sogar über den Missionserfolg mitentscheiden. Die neue elektrische Architektur mit offenen Systemen ermöglicht eine schnelle Integration von Leader-Follower- und autonomen Fähigkeiten, die sich auf den Schutz des wertvollsten Einsatzmittels konzentrieren – den Soldatinnen und Soldaten. Eine moderne, austauschbare geschützte Kabine sorgt dabei für höchste Überlebensfähigkeit.

Einheitliche Plattformen und Teile für höhere Einsatzverfügbarkeit

Der HX-CTT ist eine neue Variante der weltweit erfolgreichen taktischen Standard-Militärlaster der HX-Familie. Der LKW zeichnet sich durch extrem hohe Kommunalität und Modularität unter den Varianten (Pritschenwagen, Ladesysteme, Tankwagen und Zugfahrzeuge) aus. Mit Modellen von 4x4 bis 10x10 kann der HX militärischen Anforderungen jeder Art gerecht werden. Durch die Verwendung einer einheitlichen Plattform ergeben sich sowohl in Krisen- als auch in Friedenszeiten entscheidende Vorteile, die zu einer höheren Zuverlässigkeit, Effizienz und letztlich Einsatzverfügbarkeit der Logistik-LKW-Flotte führen.

Vorteile durch Nutzung frei erhältlicher Teile

Im HX3-CTT werden konsequent frei erhältliche Technologien aus dem weltweiten Produktangebot von MAN und GM Defense verwendet. Der LKW bietet Kunden aus dem Verteidigungsbereich auf diese Weise höchste Sicherheit und verbraucht nur wenig Kraftstoff bei gleichzeitig geringen Emissionen. Die HX-Familie ist für die Belastungen des militärischen Einsatzes robust konstruiert, kann aber gleichzeitig auf die Vorteile von im freien Handel erhältlichen Teilen zurückgreifen: leistungsfähige, schlanke Lieferketten sowie die einfache Übernahme technischer Neuentwicklungen in großen kommerziellen Flotten auch für HX-Systeme. Dies senkt das Obsoleszenzrisiko und die Kosten für Modernisierungen, verbessert die Verfügbarkeit von Ersatzteilen und reduziert den Instandhaltungsaufwand.

Interoperabilität mit den Verbündeten

Die HX-Familie wurde an 20 Nationen weltweit verkauft, darunter eine aktive Nutzergruppe der vebündeten Partner bestehend aus Deutschland, Australien, Großbritannien, Österreich, Neuseeland, Norwegen, Schweden und Dänemark. So stehen gemeinsame weltweite Lieferketten und Schulungsmöglichkeiten zur Verfügung und gemeinsame Einsätze zwischen wichtigen Verbündeten auf der ganzen Welt werden erleichtert. Bei einer Entscheidung für den HX3-CTT profitieren die Soldatinnen und Soldaten der U.S.-Armee von Anfang an von der topmodernen Technik eines Lasters, der bereits bei wichtigen Partnern weltweit im Einsatz ist. Ein solches Szenario bietet sofortige globale Interoperabilität, eine schlanke Lieferkette, geteilte Kosten bei Modernisierungen und zudem gestärktes Vertrauen zwischen den wichtigsten Verbündeten der USA, unabdingbar in einer schwer überschaubaren, instabilen und zunehmend herausfordernden Sicherheitslage.

Partnerschaft von Weltrang

Das Common Tactical Truck Programm (CTT) der U.S.-Armee ist anspruchsvoll. Um sich daran beteiligen zu können, sind American Rheinmetall Vehicles und GM Defense eine strategische Zusammenarbeit eingegangen. Die Partnerschaft zwischen den beiden Riesen in Technik und Fertigung soll die Bereitstellung eines modernen taktischen LKW-Prototyps gewährleisten, der durch moderne Technologie die Fähigkeiten der Soldatinnen und Soldaten weiter verbessert. Rheinmetall steuert seine langjährige Erfahrung und seinen Erfolg im weltweiten Markt für taktische LKW bei, für den maßgeblich die taktischen LKW der HX-Familie verantwortlich zeichnen, einschließlich des erst kürzlich vorgestellten neuen HX3. GM Defense wiederum bringt seine Fertigungs- und Technikfähigkeiten und die modernen kommerziellen Technologien seiner Muttergesellschaft General Motors (GM) in die Partnerschaft ein. Gemeinsam bilden die beiden Unternehmen ein Spitzenteam, das der U.S.-Armee die verbesserten Fähigkeiten bieten kann, die das CTT-Programm erfordert.

130 mm Waffenanlage für Kampfpanzer

Die 130-mm-Glattrohrtechnik von Rheinmetall für Kampfpanzer (Main Battle Tank, MBT) stellt einen erheblichen Letalitätssprung in Zeiten hochentwickelter Schutzsysteme und wachsender Bedrohungen dar. Zusammen mit einem Autolader nach Stand der Technik ist dieses System der neueste Zuwachs im Kompetenzbereich MBT Advanced Technologies von Rheinmetall.
Future tanknology for the win.

Durch Klick auf diesen Teaser gelangen Sie auf die externe YouTube-Webseite. Für die dort stattfindende Verarbeitung Ihrer Daten ist der Anbieter YouTube/Google (USA) verantwortlich.

Weitere Informationen

Messen

Die dynamischen Entwicklungen bezüglich des Coronavirus COVID-19 werden durch uns sehr genau beobachtet. Aus diesem Grund kann es auch kurzfristig zu einer Verschiebung oder Absage von Veranstaltungen kommen. Bitte beachten Sie auch die Webseiten der jeweiligen Veranstalter.

American Rheinmetall Vehicles nimmt u.a. an den folgenden Messen regelmäßig teil:

  • AUSA Global Force
  • GVSETS
  • NGAUS
  • Ft. Benning Maneuver Conference
  • AUSA

Sie möchten gerne das U.S.-Team auf der Messe treffen?

Wir vereinbaren gerne einen Termin mit Ihnen.

Klicken Sie hier und senden Sie uns eine E-Mail.

  • American Rheinmetall Vehicles, LLC

    33844 Sterling Ponds Blvd.
    Sterling Heights, MI  48312
    U.S.A.
    Fax: +1 586 722 7433

ZUSÄTZLICHE INFORMATION FÜR ARBEITSUCHENDE:

Wir fragen im Rahmen eines Einstellungsverfahrens keine Bankdaten oder ähnliche Informationen ab.

Pressemitteilungen

14.09.2022: American Rheinmetall Vehicles signs Cooperative Research and Development Agreement with U.S. Army’s Combat Capabilities Development Command Ground Vehicle Systems Center

06.09.2022: American Rheinmetall Vehicles and Anduril Industries team to deliver data fusion and battlefield awareness for U.S. Army’s Optionally-Manned Fighting Vehicle

17.08.2022: Rheinmetall und GM Defense kooperieren bei LKW-Vorhaben "Common Tactical Truck" der U.S. Army

27.07.2022: American Rheinmetall Vehicles opens new facility in Sterling Heights, MI and secures $1.5M grant to grow workforce

25.10.2021: Rheinmetall to build and export Lynx Infantry Fighting Vehicle Test Chassis to United States

08.10.2021: Rheinmetall at AUSA 2021– Featuring next-generation technologies that meet the U.S. Army’s highest priority modernization challenges. Now.

26.08.2021: American Rheinmetall Vehicles signs Master Cooperative Research and Development agreement with U.S. Army Combat Capabilities Development Command Armaments Center

26.07.2021: Rheinmetalls Optionally Manned Fighting Vehicle-Konzept kommt in engere Auswahl der U.S. Army

10.05.2021: American Rheinmetall Vehicles accelerates growth with opening of new Sterling Heights facility

14.04.2021: Rheinmetall und L3Harris kooperieren bei bedeutendem US-Rüstungsprojekt Optionally Manned Fighting Vehicle (OMFV)

15.03.2021: News feature by Raytheon: Coming soon – A smart combat vehicle: Raytheon Technologies and American Rheinmetall Vehicles will use artificial intelligence to operate the Lynx Infantry Fighting Vehicle with two soldiers and a third virtual crew member.

16.02.2021: Pressemeldung von Allison Transmission: Allison Transmission Partners with American Rheinmetall Vehicles to produce the propulsion system for Lynx OMFV offering

29.01.2021: American Rheinmetall Vehicles gibt neue Mitglieder der Geschäftsführung bekannt

20.10.2020: Rheinmetall and Textron Systems join forces to supply the US Army with a new variant of the Lynx KF41 for the Optionally Manned Fighting Vehicle program

03.12.2019: Aktives Nahbereichs-Schutzsystem Rheinmetall StrikeShield für umfangreiche Tests der U.S. Army ausgewählt

14.10.2019: Rheinmetall auf der AUSA 2019

30.09.2019: Wettbewerb um schweres Kampffahrzeug für die US-Armee – Rheinmetall und Raytheon gründen US-Joint Venture im militärischen Fahrzeugbau

Privatsphäre-Einstellungen

Wir legen großen Wert auf eine transparent Information rund um das Thema Datenschutz. Sie werden auf unseren Seiten genau informiert, welche Einstellungen Sie wählen können und was dieser bewirken. Sie können Ihre gewählte Einstellung jederzeit wieder ändern. Ganz gleich, welche Auswahl Sie treffen, wir werden keine Rückschlüsse auf Sie als Person ziehen (außer Sie haben Ihre Daten explizit eingegeben, z.B. in Kontaktformularen). Zum Löschen der Cookies informieren Sie sich bitte in der Hilfefunktion Ihres Browsers. Mehr erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.

Ändern Sie Ihr Privatsphäre-Einstellungen durch klicken auf die entsprechenden Buttons

Notwendig

Systemnotwendige Cookies sorgen für die korrekte Funktion der Webseite. Ohne diese Cookies kann es zu Fehlfunktionen oder Fehlermeldungen kommen.

Diese Webseite wird:

  • systemnotwendige Cookies speichern
  • die Einstellungen, die Sie auf dieser Seite getroffen haben, speichern

Diese Webseite wird bei dieser Einstellung niemals:

  • Ihre Einstellungen, wie z.B. Sprachauswahl oder Cookie Banner, speichern, um diese nicht wiederholt vornehmen zu müssen.
  • Besuche anonym auswerten und daraus Rückschlüsse für die Optimierung unserer Webseite ziehen.
  • Rückschlüsse auf Sie als Person ziehen (außer Sie haben Ihre Daten explizit eingegeben, z.B. in Kontaktformularen)

Komfort

Die Cookies erleichtern einen komfortablen Besuch der Webseite und speichern beispielsweise Einstellungen, damit Sie diese nicht bei jedem Besuch der Seite erneut durchführen müssen.

Diese Webseite wird:

  • systemnotwendige Cookies speichern
  • Ihre Einstellungen, wie z.B. Sprachauswahl oder Cookie Banner, speichern, um diese nicht wiederholt vornehmen zu müssen.

Diese Webseite wird bei dieser Einstellung niemals:

  • Besuche anonym auswerten und daraus Rückschlüsse für die Optimierung unserer Webseite ziehen.
  • Rückschlüsse auf Sie als Person ziehen (außer Sie haben Ihre Daten explizit eingegeben, z.B. in Kontaktformularen)

Statistik

Statistik Cookies erlauben uns, anonymisiert - ohne dass Rückschlüsse auf Sie als Person gezogen werden können - Auswertungen über das Nutzungsverhalten unserer Webseite zu erstellen. Wir haben dadurch die Möglichkeit die Performance der Seite zu messen und und diese laufend zu verbessern, um Ihnen ein verbessertes Nutzungserlebnis zu bieten.

Diese Webseite wird:

  • systemnotwendige Cookies speichern
  • Ihre Einstellungen, wie z.B. Sprachauswahl oder Cookie Banner, speichern, um diese nicht wiederholt vornehmen zu müssen.
  • Besuche anonym auswerten und daraus Rückschlüsse für die Optimierung unserer Webseite ziehen.

Diese Webseite wird bei dieser Einstellung niemals:

  • Rückschlüsse auf Sie als Person ziehen (außer Sie haben Ihre Daten explizit eingegeben, z.B. in Kontaktformularen)

Hinweis zu Datenübermittlungen in die USA

Bei der Auswahl „STATISTIK“ werden auch Cookies von Google Inc. mit Sitz in den USA eingesetzt. Durch diese Auswahl willigen Sie zugleich gemäß Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ausdrücklich ein, dass Ihre durch diese Cookies erhobenen Daten auch durch Google in den USA verarbeitet werden können. Die USA wurden vom Europäischen Gerichtshof (EuGH) als ein Land mit einem nach EU-Standards unzureichendem Datenschutzniveau eingestuft. Weitere Informationen zum Umgang von Google mit dem Datenschutz finden Sie hier.


Die do-not-track (DNT) Einstellung Ihres Browsers wird von uns selbstverständlich generell respektiert. In diesem Falle werden keine Tracking Cookies gesetzt und keine Tracking Funktionen geladen.